Energieausweis: Es gibt 2 verschiedene Arten.

Verbrauchsausweis
Der Verbrauchsausweis orientiert sich an den tatsächlichen Verbrauchsdaten der Vergangenheit.

  • Vorteile
    Die Ausfertigung eines solchen Energieausweises ist kostengünstig (oft um die 50 Euro).
    Der Pass bezieht sich auf den tatsächlich gemessenen Verbrauch.
  • Nachteil
    Kritiker bemängeln, dass weniger die Energieeffizienz, als das Nutzerverhalten der Bewohner ermittelt wird.

Bedarfsausweis
Beim Bedarfsausweis wird der theoretische Energiebedarf eines Gebäudes durch ein technisches Gutachten ermittelt. Der Beurteilung liegen alleine bauliche Aspekte wie Heizungsanlage, Qualität der Fenster oder Dämmung zugrunde.

  • Vorteil
    Ermittlung des Energiebedarfs aufgrund objektiver technischer Daten.
  • Nachteile
    Die Ausfertigung eines bedarfsorientierten Passes ist teuer (je nach Aufwand kann er mehrere hundert Euro kosten).
    Auch bei korrekter Berechnung kann sich aufgrund des Nutzerverhaltens ein abweichender Verbrauch ergeben.

Welcher Energieausweis für welches Haus?
Hausbesitzer, die bis zum 1. Oktober 2008 einen Energiepass für ihr Haus anfertigen ließen, hatten grundsätzlich die Wahl zwischen beiden Varianten. Seit diesem Datum gilt folgende Regelung:

  • Wahlfreiheit gibt es für alle Häuser, die ab 1978 errichtet wurden und alle Häuser beliebiger Baujahre mit fünf und mehr Wohneinheiten
  • Keine Wahlfreiheit gibt es für Häuser mit bis zu vier Wohneinheiten, die vor 1978 errichtet wurden. Hier ist nach dem 1. Oktober der Bedarfsausweis verpflichtend.

Der Energiepass gilt zehn Jahre lang, danach muss ein neuer angefertigt werden. Der Pass soll die Transparenz erhöhen und damit Käufern und Mietern eine Entscheidungshilfe bieten.

EnEV 2014
In Energieausweisen, die ab dem 1. Mai 2014 ausgestellt werden, müssen auch die Energieeffizienzklassen aufgelistet sein. Auch darüber hinaus gewinnt der Ausweis an Bedeutung: Er muss bei Wohnungsbesichtigungen künftig vorgezeigt und beim Verkauf dem Käufer übergeben werden.

 

Cookie-Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unte Help.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Akzeptiere alle Cookies:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Nur Erstanbieter-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Alle Cookies ablehnen:
    68/5000 Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: 10 Gründe für die Vermietung mit Santiimmobilien. 10 Gründe für die Vermietung mit Santiimmobilien

Zurück